Startschuss für die wissenswerkstatt Passau

Nach sechs Monaten Umbau und Einrichten wurde jetzt die Passauer wissenswerkstatt offiziell und feierlich eröffnet.

Die Passauer wiwe nimmt Fahrt auf. Mit der offiziellen Eröffnungsfeier erfolgte jetzt der Startschuss für die wissenswerkstatt − eine von ZF am Standort Passau initiierte und finanziell größtenteils getragene Bildungsinitiative. Kinder und Jugendliche für Technikthemen zu begeistern, heißt hier die Maxime. Die Räumlichkeiten des alten Hauptpostamtes in der Passauer Bahnhofstraße bieten dafür viele Möglichkeiten und sind ab jetzt Treffpunkt für alle jungen Tüftler.

"Die wissenswerkstatt ist ein Segen für die Region, um Kinder und Jugendliche für Technik zu gewinnen und so auch in und um Passau dem Fachkräftemangel zu begegnen“, meinte Wilhelm Rehm, Mitglied des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG, und sprach damit den vielen begeisterten Wegbegleitern, Türöffnern und Sponsoren des neuen Projekts aus der Seele.

Einen Höhepunkt fanden die Einweihungsfeierlichkeiten, neben den Grußworten der Vertreter von Politik und Wirtschaft und der Segnung der Räumlichkeiten durch die beiden Pfarrer August Lindmeier und Stephan Schmoll, in der Projektarbeit, die für die rund 60 Ehrengäste vorbereitet war. Unter der Anleitung der beiden jungen Bastler Sina (13) und Florian (14) bauten die Honoratioren binnen weniger Minuten einen Tischventilator. Die Faszination für Technik blitzte dabei nicht wenigen aus den Augen.
Der anschließende Rundgang zeigte allen Anwesenden die enorme Leistung auf, die unter der Regie von wiwe-Leiter Ralf Grützner und Werkstattmeister Christian Eder in den letzten Monaten geschafft wurde...

(Der ganze Artikel im Download rechts)

Presseartikel downloaden

Download


Unbenannte Datei