Wo Schueler tuefteln, forschen und basteln

Die „wissenswerkstatt Passau“ vermittelt Kindern und Jugendlichen in Versuchen Spaß an Technik

Passau. Die hohen Besucherzahlen sprechen für den Erolg der „wissenswerkstatt Passau“: Seit dem Start vor zwei Jahren kamen mehr als 10 000 Kinder und Jugendliche zum Bohren, Schrauben und Experimentieren in das Gebäude am Passauer Bahnhof. „Das übertrifft all unsere Erwartungen“, so Ralf Grützner, der Leiter der Einrichtung.

(Vollständiger Artikel zur Ansicht rechts)

Aktiv Artikel vom 7. März 2015