Junge Flüchtlinge tüfteln in der wissenswerkstatt

  • Bewohner aus Unterkunft Neureut erkunden Kursangebot

Vier junge flüchtlingeaus Syrien und Afghanistan stellten kürzlich in der wissenswerkstatt Passau ihr technisches Verständnis und handwerkliches Geschick unter Beweis. Organisiert über die Flüchtlingseinrichtung in Neureut bei Patriching statteten sie der Einrichtung einen Besuch ab. Geschraubt, gebohrt und gelötet wurde unter anderem am Geschicklichkeitsspiel "Der heiße Draht", den die 15-17-Jährigen nach der Fertigstellung zusammen mit ihren deutschen "Partnerkindern" testeten. "Wie jeder Teilnehmer, der die wissenswerkstatt besucht, dürfen sie das Gebastelte behalten und mit nach Hause nehmen", erzählt wiwe-Leiter Ralf Grützner

(Vollständiger Artikel zur Ansicht rechts)

PNP Artikel