Bayernhafen unterstützt Sozialprojekte

Technikvermittlung durch die wissenswerkstatt sowie der Rotary Club Passau-Dreiflüssestadt mit seiner Unterstützung für das Projekt PassGenau zählen zu den zehn Gewinnern in dem von bayernhafen veranstalteten Spendenwettbewerb, bei dem insgesamt 15000 Euro für Aktionen mit Kindern und Jugendlichen bereitgestellt wurden.

„Die bayernhafen-Standorte leisten einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen und nachhaltigen Entwicklung der Region. Mit dem Spendenwettbewerb unterstreichen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung“, sagt bayernhafen-Geschäftsführer Joachim Zimmermann. Über 50 Projekte und Ideen waren eingereicht worden.

1500 Euro „finanziellen Rückenwind“ erhielt die wissenswerkstatt Passau e.V. – die gemeinnützige Einrichtung verfolgt das Ziel, Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Das Fördergeld soll für die Beschaffung eines 3D-Druckers eingesetzt werden.

Lernschwachen und benachteiligten Kindern und Jugendlichen ganz neue Bildungschancen zu eröffnen, das ist das Ziel des 2012 vom Wirtschaftsforum Passau und den Schulämtern ins Leben gerufenen Projekt „PASSgenAU“. Der Rotary-Club Passau-Dreiflüssestadt unterstützt diese Aktion in mehreren Schulen und Kindergärten von Beginn an. Mit dem „Rückenwind“ sollen zusätzliche 120 Förderstunden an den Passauer Grundschulen finanziert werden.

Ein großes Dankeschön kam im Namen der wissenswerkstatt von Leiter Ralf Grützner (Bild oben, r.) und Stellvertreter Patrick Wagner, im Namen der Rotarier von Präsident Frank Stelling (Bild unten, r.) und Projektinitiator Dominik Metzler (l.).

bayernhafen unterstützt die wissenswerkstatt