Bildung trotz Pandemie

Auch in Corona-Zeiten bietet die Wissenswerkstatt Passau (Wiwe) Kurse an. In der vom gleichnamigen Verein betriebenen Einrichtungen können sich Kinder mit Themen aus Naturwissenschaft und Technik beschäftigen. Seit der Wiedereröffnung Ende August sind gerade bei Privatkursen noch viele Plätze unbelegt. Bei Schulkursen ist die Nachfrage größer.

Vor der Pandemie habe die Werkstatt acht bis zwölf Teilnehmer pro Kurs aufnehmen können: „Je nach Schwierigkeit des Themas“, erklärt Gernot Hein, Pressesprecher von ZF Passau und Vorsitzender des Vereins. ZF unterstützt die Wissenswerkstatt.

Nun dürfen wegen der Abstandsregeln lediglich vier Personen in jeden der drei Werkstatt-Räume. „Bei Schulkursen belegen wir unsere Projekträume voll auf Basis zusammengehöriger Gruppen, wie sie auch in der Schule zusammensind. So ist das mit den Behörden abgestimmt und genehmigt“, erläutert Hein.

(vollständiger Artikel s. rechts)

Wissenwerkstatt_Pandemie.pdf

Download

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ... mehr erfahren

OK