Staatssekretär Sibler begeistert von der wissenswerkstatt

  • Staatssekretär für Unterricht und Kultus informiert sich über die Passauer Einrichtung
  • Auslotung möglicher EU-Förderungen
     
    Am Rande einer Präsentation der Passauer wissenswerkstatt im Bayerischen Landtag traf wiwe-Vorstand Gernot Hein auf Kultusstaatssekretär Bernd Sibler. Der Deggendorfer MdL informierte sich dabei über die schulergänzende Bildungseinrichtung in Passau. 

    Gernot Hein, der als Leiter für Marketing und Kommunikation bei ZF das Projekt wissenswerkstatt betreut, erklärte Sibler das Modell hinter der Bildungseinrichtung. Träger der wissenswerkstatt ist der gleichnamige Verein, dessen Interessen durch Mitglieder aus Stadt und Landkreis sowie der ZF Friedrichshafen AG in Passau und der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber (bayme vbm) vertreten werden.

    „Das Projekt ist hervorragend angelaufen“, berichtete Hein.
    „Schon nach wenigen Wochen konnten wir das 500. und mittlerweile schon das 1.000. Kind in der Einrichtung begrüßen.“ Die Kurse seien beinahe permanent ausgebucht. Nicht wenige Kinder haben die wissenswerkstatt bereits sechs- oder siebenmal auf eigene Faust an den Nachmittagen besucht.

    Staatssekretär Sibler war vor allem beeindruckt vom dualen Konzept der wissenswerkstatt, das an den Vormittagen schulisch organisierte Besuche vorsieht und an den Nachmittagen Kurse anbietet, die die Kinder auf eigene Initiative im Internet buchen können. Das Angebot ist dabei nicht auf einzelne Schularten oder Altersstufen begrenzt, sondern steht allen jungen Menschen von acht bis 18 Jahren offen. Der Erfolg der wissenswerkstatt zeige, dass Lernen auch freiwillig passieren und zudem Spaß machen kann.
    Auch durch die Tatsache, dass die Kinder die gebastelten Werkstücke kostenlos mit nach Hause nehmen können, gebühre den Initiatoren höchste Anerkennung. Die Finanzierung des Projekts ist für die kommenden zehn Jahre gesichert – den Löwenanteil übernimmt dabei das Unternehmen ZF in Passau. Bernd Sibler stellte beim Gespräch in Aussicht, Förder-möglichkeiten seitens der EU für die wissenswerkstatt zu prüfen.


    Bild:
    wiwe-Vorstand Gernot Hein (rechts) stellte Kultusstaatssekretär Bernd Sibler die Bildungseinrichtung vor. (Foto: wiwe)

    Pressekontakt:
    wissenswerkstatt Passau e.V.
    Gernot Hein, Vorstand
    Tel. +49 (0)851 494-2480,
    Fax: +49 (0)851 494-90 2480
    Email: gernot.hein@zf.com

Download Text + Bild

Download


wiwe-Vorstand Gernot Hein (rechts) stellte Kultusstaatssekretär Bernd Sibler die Bildungseinrichtung vor. (Foto: wiwe)