wissenswerkstatt begrüßt 1000. Besucher

  • Grundschüler Marc Zimmermann ist 1000. Besucher der Passauer Bildungseinrichtung
  • Seit der Eröffnung im Januar waren 350 Mädchen und 650 Buben in knapp 90 Kursen zu Gast

Marc Zimmermann war sichtlich überrascht, als es nach dem Basteln an seiner „Eislöffelturbine“ in der wissenswerkstatt plötzlich Glückwünsche hagelte. Nicht für das gelungene Werkstück – obwohl dies zweifelsohne Lob verdient hätte –, sondern für das 1000. Besucherjubiläum in der Einrichtung.
Leiter und Vorstände der wiwe überbrachten nicht nur  Glückwünsche, sondern auch eine Urkunde, ein wiwe-T-Shirt und eine frisch gebackene Jubiläumstorte.

Bereits zum siebten Mal war Marc Zimmermann in der wissenswerkstatt zu Gast, als ihn die Überraschung als 1000. Besucher traf. Keiner der Besuche war dabei über die Schule organisiert, Marc kam stets an den Nachmittagen und auf eigene Faust. „Ich hab fast alle Kurse durch“, erzählt der Achtjährige stolz. Langeweile kommt dennoch nicht auf: „Da gibt’s noch viel, was ich entdecken will – ich komme auf alle Fälle wieder.“

Seit Februar 2013 ist die wissenswerkstatt in Betrieb. Seither haben rund 650 Jungen und 350 Mädchen die Einrichtung besucht. Knapp 90 Kurse haben die zuständigen Betreuer, wiwe-Leiter Ralf Grützner und Werkstattmeister Christian Eder, zusammen mit ihrem Team durchgeführt. Dabei gehörten Kinder und Jugendliche verschiedener Schularten und jeden Alters sowie auch eine italienische Reisegruppe zu den Gästen. „Die Resonanz ist wirklich hervorragend“, berichtet Ralf Grützner. „Viele der Kinder sind wie Marc bereits zum siebten oder achten Mal zu Gast. Dazu nehmen immer mehr Schulen unsere Angebote wahr.“ Auch die Zahl der privaten Anmeldungen an den Nachmittagen sei nach wie vor hoch. „Auch für die Sommermonate haben wir tolle Projekte in Vorbereitung“, so Grützner.
Vor allem Robotik-Kurse sind der große Renner bei den jungen Forschern. Weitere Themengebiete sind: „Dem Wasser auf der Spur“, „Wenn die Luft arbeitet“, „Elektronen unterwegs“ sowie die Rubriken „Wie funktioniert eigentlich…?“ und „Einfach mal ausprobieren“.

Marc Zimmermann hat fast jeden der Kurse besucht, die zu den verschiedenen Themengebieten gehören. Wie jeder Teilnehmer durfte er die gebastelten Werkstücke kostenlos mit nach Hause nehmen. Im heimischen Kinderzimmer stehen somit neben der „Eislöffelturbine“ auch ein „Knatterboot“, ein „Heißer Draht“, das „Magische Kreuz“ sowie eine „Hui-Maschine“ im Regal. Errungenschaften, auf die der junge Passauer gewaltig stolz ist, verrät Mutter Tzvetelina Zimmermann.

Wer sich ebenso für die Kurse in der wissenswerkstatt anmelden will, kann dies im Internet unter der Adresse www.wiwe-pa.de tun. Sämtliche Kurse und Materialien sind für Teilnehmer und Schulen kostenfrei. Teilnehmen können Kinder aller Schularten von 8 bis 18 Jahren. Gut möglich, dass sie beim Besuch dabei auch den „Stammkunden“ Marc Zimmermann treffen.


Bild:
Marc Zimmermann freut sich über die Urkunde zum 1000. Besucher in der wissenswerkstatt. Und mit ihm wiwe-Leiter Ralf Grützner (von links), Vorstand Gernot Hein, Tzvetelina Zimmermann, Werkstattmeister Christian Eder sowie die Vorstände Werner Lang, Klaus Froschhammer, Dr. Manfred Schwab (Vorsitzender) und Manfred Reichenstetter.
(Bild: wissenswerkstatt)
 
Pressekontakt:
wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480,
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

Download Text + Bild

Download


Marc Zimmermann freut sich über die Urkunde zum 1000. Besucher in der wissenswerkstatt.