wiwe-Vorstandschaft im Amt bestätigt

  • Seit Eröffnung in 2013 besuchten knapp 10.000 Kinder und Jugendliche die Einrichtung

Die wissenswerkstatt Passau bleibt auch weiterhin auf Erfolgskurs. Die Voraussetzungen dafür wurden kürzlich in der Mitgliederversammlung des gleichnamigen Trägervereins geschaffen. Bei den ersten Neuwahlen seit der Vereinsgründung 2012 wurde Dr. Manfred Schwab als Vorsitzender des Vorstands im Amt bestätigt. Sein Stellvertreter und zugleich Schatzmeister bleibt Manfred Reichenstetter. Auch im erweiterten Vorstands-Team gab es keine personellen Änderungen.

Weitere Vorstandsmitglieder sind: Dr. Jutta Krogull, Geschäftsführerin der bayme vbm Geschäftsstelle Niederbayern,
Klaus Froschhammer, Regierungsdirektor Landkreis Passau, Werner Lang, Leiter des Referats für Wirtschaft, Marketing und Arbeit der Stadt Passau sowie Gernot Hein, Leiter für Marketing und Kommunikation bei ZF.

Ralf Grützner berichtete über aktuelle Themen in der Einrichtung: „Im Februar 2015 erwarten wir den 10.000 Besucher“, verrät wiwe-Leiter Grützner. „Diese Zahl übersteigt selbst die optimistischsten Ziele, die wir uns beim Start selbst gegeben hatten.“ Zwei Drittel der Kinder und Jugendlichen kommen dabei im Rahmen von schulisch organisierten Besuchen. Das restliche Drittel erkundet das Angebot der wissenswerkstatt auf eigene Faust in der Freizeit oder den Schulferien. „Unsere Kurse sind weitgehend voll belegt. Bei einigen ist die Nachfrage sogar so groß, dass wir Wartelisten führen müssen“, so Grützner. „Es kommt aber jeder bei uns dran.“

Besonders erfreulich: Immer mehr Mädchen entdecken das Kursangebot für sich, der Mädchenanteil aller Besucher liegt bei 40 Prozent. Auch der Kreis an „Stammgästen“ wird immer größer. „Wir haben Kinder, die bereits 15 Mal und noch öfter da waren“, berichtet Ralf Grützner.
Seit dem Startschuss der wissenswerkstatt wurde das Kursangebot kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile können Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren in 26 verschiedenen Kursen tüfteln, forschen und basteln. Das Spektrum reicht dabei von Kursen zur Mechanik, bei denen die Arbeit mit Holz, Styropor und Metall im Vordergrund steht, sowie Kurse zu den Themen Elektrotechnik, Mechatronik und Robotik. Jüngstes Kursangebot ist die Reihe „Neue Medien“, bei denen die jungen Forscher ihre eigene App für das Smartphone programmieren können.

Dauerbrenner bei allen Altersklassen sind die Robotik-Kurse, bei denen Roboter Laufen lernen und andere Bewegungen ausführen – alles per Programmierung der Kinder und Jugendlichen. Dass sie dabei enormes Geschick aufbringen, beweist der hervorragende dritte Platz bei der WRO (World Robot Olympiad), den ein Team der wissenswerkstatt in diesem Jahr im Deutschlandfinale erreichte. Nur wenige Punkte fehlten für den Einzug ins Weltfinale in Moskau. Für nächstes Jahr ist natürlich eine erneute Teilnahme geplant.

wiwe-Vorsitzender Dr. Manfred Schwab berichtete über die Aktivitäten und Neuerungen im Trägerverein der wissenswerkstatt. Der Verein wurde im Juni 2012 ins Leben gerufen. Gründer waren die ZF Friedrichshafen AG in Passau, Stadt, Landkreis und Universität Passau sowie die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm. „Immer mehr Betriebe aus der Region unterstützen die wissenswerkstatt“, so Dr. Schwab. „Somit hat sich in den zwei Jahren seit Bestehen nicht nur die Zahl der Förderer und Partner stetig vergrößert, sondern auch die Zahl der Dozenten, die zum Teil von Firmen oder der Passauer Universität gestellt werden.“

„Nicht nur der Kontakt zu den Wirtschaftsbetrieben stimmt, auch die Zusammenarbeit mit den Schulen klappt hervorragend“, resümiert Dr. Schwab. „Wir können daher stolz auf das bisher Geleistete zurückblicken.“


Bild:
Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links oben) beglückwünschte zusammen mit Dr. Franz Kleiner (rechts), Leiter von ZF am Standort Passau und Uni-Kanzlerin Dr. Andrea Bör (zweite von rechts) die neu gewählte Vorstandschaft des Vereins wissenswerkstatt Passau, die zugleich die alte ist: v.l. Dr. Jutta Krogull (bayme vbm), Regierungsdirektor Klaus Froschhammer, stellv. Vorsitzender Manfred Reichenstetter, Vorsitzender Dr. Manfred Schwab und Gernot Hein (ZF). Nicht im Bild Werner Lang von der Stadt Passau.


Pressekontakt:
wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480,
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

Dowload Bild + Text

Download


Oberbürgermeister Jürgen Dupper (links oben) beglückwünschte zusammen mit Dr. Franz Kleiner (rechts), Leiter von ZF am Standort Passau und Uni-Kanzlerin Dr. Andrea Bör (zweite