wissenswerkstatt: Erfolg macht Schule

  • Vertreter des Schulamtes besuchen wissenswerkstatt
  • Regelmäßige Buchung von Schulklassen in der Region
  • Kursangebot als ideale Ergänzung zum schulischen Lehrplan

Nach der Schule in die wissenswerkstatt. So lautet häufig die Devise bei Kindern, für die die Passauer Einrichtung zu einem festen Bestandteil in der Freizeitplanung geworden ist. Etwa die Hälfte aller Besuche findet nachmittags auf Eigeninitiative der Kinder statt. Vormittags steht die wissenswerkstatt Schulklassen offen. Kürzlich waren Vertreter des Schulamtes zu Gast, um sich ein Bild von der Einrichtung zu machen.

„Viele Schulen und Schulklassen haben sich regelrecht zu Stammgästen in der wissenswerkstatt entwickelt“, berichtete wiwe-Vorstand Gernot Hein. „Die in den Kursen behandelten Themen lassen sich gut mit dem Lehrplan verknüpfen. Lehrer die gerade ein Thema wie elektrischer Stromkreis oder Wasserkraft für den Unterricht planen, treten mit uns in Kontakt und stimmen einen Termin für den passenden Kurs ab.“

Die Besucher des Schulamtes um Direktor Hubert Kainz, Stellvertreter Heinz Fuchs und Schulrat Klaus Jeggle zeigten sich beeindruckt. „Hier gelingt es, bei jungen Menschen Neugier zu wecken, selbst für komplexe physikalische Zusammenhänge“, fand Schulamtsdirektor Hubert Kainz. „Die Einrichtung ist ein wichtiger Baustein, um Kinder und Jugendliche für technische und manchmal auch kompliziert anmutende Themen zu begeistern. Was Praxisnähe und Handlungsorientierung betrifft, ist die Kombination aus Schule und wissenswerkstatt unschlagbar.“

Künftig werde man die wissenswerksatt noch aktiver an Schulen bewerben, so Kainz. Schüler jeden Alters finden hier das richtige Angebot. Vorwissen und Schulart spielen dabei keine Rolle. Auch Kinder, die sich mit dem Lernen schwer tun, kommen in der wissenswerkstatt auf ihre Kosten. Denn tüfteln, basteln und entdecken kann schließlich jeder.

Bild:
wiwe-Vorstand Gernot Hein (links) und Leiter Ralf Grützner (rechts) präsentierten den Schulamt-Verantwortlichen Heinz Fuchs (2. von links), Klaus Jeggle und Hubert Kainz die Einrichtung.

Pressekontakt:
wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

Download Text + Bild

Download


wiwe-Vorstand Gernot Hein (links) und Leiter Ralf Grützner (rechts) präsentierten den Schulamt-Verantwortlichen Heinz Fuchs (2. von links), Klaus Jeggle und Hubert Kainz die Einrichtung.