Erster wiwe-Förderpartner aus Österreich

  • Innviertler Traditionsunternehmen Metall Auer unterstützt die Passauer Einrichtung
  • Förderurkunde als symbolisches Dankeschön

Um ausreichend interessierte, motivierte und gut ausgebildete Nachwuchskräfte für den naturwissenschaftlich-technischen Bereich zu gewinnen, müssen Kinder und Jugendliche frühzeitig für relevante Themen begeistert werden. Dies gelingt der wissenswerkstatt in Passau durch ein vielfältiges Kursprogramm für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 18 Jahren. Durch eigenes Tüfteln, Basteln und Experimentieren wird Technik erlebbar und begreifbar gemacht.

Die Firma Metall Auer aus Wernstein möchte dazu einen Beitrag leisten und engagiert sich ab sofort als offizieller Förderer der wissenswerkstatt. Das Unternehmen ist damit der erste wiwe-Förderpartner aus Österreich. Über diese Zusammenarbeit freut sich Dr. Manfred Schwab, Vorstandsvorsitzender des wiwe-Trägervereins ganz besonders: „Die Resonanz auf das Angebot der wissenswerkstatt ist überwältigend – 6.000 Kursteilnahmen allein im Jahr 2015 sprechen für sich. Auch immer mehr Kinder und Jugendliche aus dem benachbarten Oberösterreich finden den Weg in die Einrichtung. Umso erfreulicher ist es, dass die wiwe nun auch den ersten Förderpartner aus dem Nachbarland verzeichnen kann.“

Bei der Übergabe der Förderurkunde besuchten auch Dr. Alois Ellmer, Bezirksstellenleiter der Wirtschaftskammer Oberösterreich in Schärding, sowie Bezirkshauptmann Dr. Rudolf Greiner die Einrichtung. Greiner zeigte sich beeindruckt vom Konzept der wiwe: „Das Angebot trifft genau ins Schwarze und bietet jungen Menschen die Gelegenheit, auf spielerische Art und Weise in die Welt der Technik und Naturwissenschaften hineinzuschnuppern.
Es freut mich, dass das Unternehmen Auer das Potenzial, das die wissenswerkstatt auch für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich bietet, erkannt hat und das Projekt unterstützt“, so der Bezirkshauptmann. „Ich hoffe sehr, dass wir noch weitere Unternehmen aus Österreich begeistern und als Förderpartner für die wissenswerkstatt gewinnen können. Ländergrenzen spielen dabei keine Rolle.“

Pressekontakt:
wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480 
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

Bei der Übergabe der Förderurkunde: wiwe-Vorstand Gernot Hein (von links), Dr. Alois Ellmer von der Wirtschaftskammer Oberösterreich, Vorstandsvorsitzender Dr. Manfred Schwab, Gesch&aum




Download Bild+Text

Download