Fetter + Spiritini neuer Förderpartner der wiwe

  • Unternehmensgruppe aus Salzweg unterstützt Passauer Bildungseinrichtung
  • wiwe-Vorstand überreicht Förderurkunde als symbolisches Dankeschön

 Gemeinsam mit ihren Förderpartnern zeigt die Passauer wissenswerkstatt jungen Tüftlern, wie vielfältig und spannend Naturwissenschaft und Technik sein können. Damit soll bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 18 Jahren nicht nur das Interesse an technischen Berufen geweckt, sondern auch durch das Sammeln von Erfahrungen schon frühzeitig bei der Berufsorientierung geholfen werden.

Künftig wird die in Salzweg ansässige Unternehmensgruppe Fetter + Spiritini die wiwe unterstützen. Mit den aktiven Geschäftsfeldern der Maschinenbau und Metallbearbeitung, der Industrie- und Transportlogistik sowie der Verpackung und Konfektionierung, sieht sich das Unternehmen als prädestinierter Partner.

Geschäftsführer Konstantin Fetter besuchte jetzt die wiwe in Passau und nahm eine Förderurkunde entgegen. „Um den zukünftig weiter steigenden Bedarf an technischem Nachwuchs abdecken zu können, müssen Schulabgänger früh genug an die Thematik herangeführt werden“, bestätigte Konstantin Fetter. Vorhandenes Talent könne so entdeckt und gefördert werden. „Die wiwe in Passau ist dafür die richtige Einrichtung: Das Kursangebot ermöglicht Einblicke in viele verschiedene Ausbildungs- und Berufsrichtungen. Von Holz- und Metallverarbeitung bis hin zu Mechanik, Elektronik und IT ist alles dabei.“

Über das entgegengebrachte Vertrauen und die bevorstehende Förderpartnerschaft freute sich auch Dr. Manfred Schwab, Vorsitzender des wiwe-Trägervereins: „Um unseren jungen Bastlern und Tüftlern immer aktuelle und interessante Projekte anbieten zu können, freuen wir uns über jede helfende Hand und begrüßen die Fetter + Spiritini Unternehmensgruppe ganz herzlich in unserem Förderkreis.“

Pressekontakt:

wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480,
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

Bei der Übergabe der Förderurkunde: wiwe-Vorstand Gernot Hein (von links), Vereinsvorsitzender Dr. Manfred Schwab, Geschäftsführer Konstantin Fetter und Schatzmeister Manfred Reich




Download Bild+Text

Download