wiwe profitiert von Nachhaltigkeitsgedanken

  • SUMIDA spendet fünf Hochleistungsrechner an die wissenswerkstatt Passau
  • Computer spielen in der wiwe eine wesentliche Rolle bei der Vermittlung technischer und naturwissenschaftlicher Phänomene

Die wissenswerkstatt Passau freut sich über eine besondere Sachspende: SUMIDA übergab kürzlich fünf Hochleistungsrechner an die Bildungseinrichtung. Diese werden in der wiwe eingesetzt, um Kindern und Jugendlichen spielerisch technische und naturwissenschaftliche Phänomene näherzubringen.

Aufgrund einer Erneuerung des CAD-Systems mussten die Hochleistungsrechner bei SUMIDA ausrangiert werden. „Im Sinne der Nachhaltigkeit haben wir uns dazu entschieden, die Rechner zu spenden. Die aus technischer Sicht einwandfreien Computer einfach zu entsorgen, kam für uns nicht in Frage“, berichtet Robert Gutsmiedl, IT-Leiter Europe bei SUMIDA.

Von dieser Idee profitiert nun die wiwe. In der Bildungseinrichtung im Herzen Passaus können Kinder und Jugendliche in selbst durchgeführten Experimenten technische Phänomene erleben und begreifen. „Es ist natürlich wichtig, dass unsere Ausstattung auch dem Stand der Technik entspricht“, erklärt wiwe-Leiter Ralf Grützner. „Unsere alten Rechner waren schon etwas in die Jahre gekommen. Wir freuen uns sehr über die Spende, die genau zum richtigen Zeitpunkt kam.“

Die wissenswerkstatt Passau wird aus Zuwendungen von Vereinsmitgliedern, Partnern und Förderern finanziert. SUMIDA zählt bereits seit 2014 zum offiziellen Förderkreis der wiwe.

 

Bildunterschrift:
wiwe-Werkstattleiter Ralf Grützner (links) freut sich über fünf Hochleistungsrechner, die ihm von Heidi Tauscher, Assistentin des Vorstands bei SUMIDA und Robert Gutsmiedl, IT-Leiter Europe übergeben wurden. (Foto wiwe).

 

Pressekontakt:
wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein
Tel. +49 (0)851 494-2480
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

Download Bild + Text

Download


SUMIDA spendet Hochleistungsrechner an die wiwe