Gemeinsam für Kinder: AOK und wissenswerkstatt

  • AOK-Mitarbeiter zu Gast in der wissenswerkstatt
  • Einrichtungen verfolgen gleiches Ziel: Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern

Kinder und Jugendliche in der Entwicklung fördern, dieses Ziel haben AOK und wissenswerkstatt Passau gemein. Das wurde jetzt bei einem Besuch von Mitarbeitern der AOK-Gesundheitskasse Passau in den Räumen der wissenswerkstatt Passau (wiwe) deutlich.

Ralf Grützner, wiwe Leiter, und Gernot Hein, wiwe Vorstand, zeigten die Entstehungsgeschichte und die Inhalte der Bildungseinrichtung und führten die Besucher durch die rund 450 Quadratmeter großen Räumlichkeiten. Dabei konnten die Gäste auch einer Ganztagsklasse der Nikolaschule beim Bau einer sogenannten „Hui-Maschine“ über die Schulter schauen und die Kinder eines freien Nachmittagskurses beim Basteln eines sogenannten „heißen Drahtes“ beobachten. Zu bestaunen gab es auch bereits fertiggestellte Projekte wie beispielsweise eine Seifenblasen-maschine oder ein Knatterboot.

„Der Anspruch, den wir täglich an uns stellen, ist, die Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und ihnen ihre Talente aufzuzeigen“, erklärte Ralf Grützner. Die AOK-Mitarbeiter waren fasziniert von den verschiedenen und vielfältigen Angeboten, die die wissenswerkstatt für Kinder und Jugendliche zu bieten hat. Günter Schober, Direktor der AOK Passau, war begeistert über die Arbeit, die das wiwe-Team leistet und brachte es mit einem Zitat des römischen Philosophen Augustinus auf den Punkt: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst“.

Das nächste nachbarschaftliche Treffen zwischen AOK und wissenswerkstatt ist in Planung. Bei der AOK Passau gibt es jedes Jahr einen Kinder-Mitbring-Tag. „Wie der Name bereits vermuten lässt, haben alle AOK-Mitarbeiter einmal im Jahr die Möglichkeit, ihre Kinder mit in die Arbeit zu nehmen. Das wäre doch eine tolle Gelegenheit für eine Zusammenarbeit mit der wissenswerkstatt“, meinte Isolde Spieleder, AOK-Mitarbeiterin und Initiatorin des Besuchs, zum Abschied.

Bild:
An der alten Rikscha, der neuesten Errungenschaft der wissenswerkstatt, fand der AOK Direktor Günter Schober (6.v.l) und sein Team sofort Gefallen. Wiwe Vorstand und ZF-Marketingleiter, Gernot Hein (l.) und wiwe-Leiter Ralf Grützner (3.v.r), präsentierten den Besuchern die Bildungseinrichtung.

Pressekontakt:
wissenswerkstatt Passau e.V.Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480,
Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

AOK-Mitarbeiter zu Gast in der wissenswerkstatt