Guggemos-Elektrokurs feiert einjähriges Jubiläum in der wissenswerkstatt

  • Über 150 Teilnehmer besuchen innerhalb eines Jahres den Guggenmos-Elektrokurs in der wiwe
  • Auch Guggemos-Azubis profitieren vom Engagement in der Bildungseinrichtung
  • Kurskonzept findet viel Anklang bei Kindern und Jugendlichen und soll auch künftig weiter angeboten werden


Geschick, Verstand und Präzision - alle diese Eigenschaften sind gefragt beim Bau der „Kids-Rucksack-Alarmanlage“. Innerhalb eines Jahres zog der Elektrokurs der Firma Guggemos, der einmal monatlich in der wissenswerkstatt Passau stattfindet, über 150 junge Tüftler an. Auch beim Jubiläumskurs erschienen jetzt die 8-14-Jährigen zahlreich und hantierten geschickt mit Zangen und Drähten, um ihre Alarmanlage funktionsfähig zu machen.

„In unserem Kurs lernen die Kinder selbstständig einfache elektronische Schaltungen zu bauen. Selbst wenn sie die technischen Zusammenhänge noch nicht vollständig verstehen, eignen sie sich spielerisch technisches Verständnis an“, erklärte Michael Simmeth, Juniorchef bei Guggemos und Leiter des Kurses. Ziel des Engagements ist es, Kinder für einen technischen Beruf zu begeistern und so Nachwuchskräfte für die Zukunft zu sichern. „Technische Berufsgruppen werden zukünftig am Arbeitsmarkt immer gefragter werden. Die Kinder können in unserem Kurs erste Erfahrungen im Bereich Elektrotechnik sammeln und so vielleicht ihr technisches Talent und Interesse frühzeitig entdecken“, so Simmeth weiter.

Doch nicht nur die Kinder lernen hier Neues. Auch die besten Auszubildenden nimmt Michael Simmeth mit in die wissenswerkstatt. „Die Auszubildenden sollen in der wiwe ihre Fähigkeit frei zu Sprechen verbessern. Außerdem wird die soziale Kompetenz durch das Arbeiten mit den Kindern gefördert“, erklärte Simmeth. Für die Azubis eine gern genommene Abwechslung zum Arbeitsalltag. „Es ist schön, mein erlerntes Wissen an die Kinder weiter geben zu können und gleichzeitig etwas zurückzubekommen“, erwiderte Thomas Schauberger, Auszubildender bei Guggemos.

Auch künftig soll der „Kids-Rucksack-Alarmanlage-Kurs“ weiter angeboten werden, da die Nachfrage bei Eltern und Kindern groß ist. „Wenn jemand im Freibad meinen Rucksack stehlen möchte, wird er sich bestimmt erschrecken“, schmunzelt der 10-jährige Elias Asen, als er den Betreuern stolz sein vollendetes Werk präsentierte. „Wenn ich Kinderaugen so strahlen sehe, weiß ich, dass wir hier genau das Richtige tun“, freute sich Michael Simmeth.


Pressekontakt:

wissenswerkstatt Passau e.V.
Gernot Hein, Vorstand
Tel. +49 (0)851 494-2480 

Fax: +49 (0)851 494-90 2480
Email: gernot.hein@zf.com

 

 

Daumen hoch für die Kids-Rucksack-Alarmanlage – Michael Simmeth, Juniorchef der Guggemos Elektrotechnik GmbH & Co. KG (hinten links), Thomas Schauberger, Auszubildender bei Guggemos (hi




Download Bild + Text

Download